Nutzen

Intra – Mitglieder: Für die aktiven Mitglieder des Verbundes steht der kollegiale Austausch und die gemeinsame Verfeinerung der Kenntnisse und Fertigkeiten zum besseren Verstehen und Anwenden von Verfahren im Mittelpunkt.

Neben diesen Skills&Tools-Markt, der auf fairem Austausch der Teilnehmer beruht, spielt natürlich auch das Knüpfen und Vertiefen von Kontakten und Kooperationen eine wichtige Rolle.  Erste Kooperationsprojekte haben sich bereits nach dem ersten Treffen ergeben. Auch wenn das Wissen was eingebracht wird, ungleichmäßig verteilt ist, so profitieren alle davon.

Extra – Umfeld: Darüberhinaus versteht sich der Verbund als Plattform und Nährboden für die Vertiefung und Verbreitung von prozeduralem Gespür in der Fachwelt. Denn sowohl in der Wissenschaft als auch in Beratung und Moderation ist die Kluft zwischen der Fülle an guten Verfahren und der richtigen Anwendung groß.

Damit Organisationen und Menschen ihr Potential entfalten und ihre Aufgaben nachhaltig erfüllen können, ist eine technologische Revolution im diesem Bereich des kooperativen Vorgehens dringend von Nöten.  Procedere bietet dazu den nötigen theoretischen, personellen, intellektuellen und ideellen Boden.

Inter – Gesellschaft: Neben dem individuellen und fachspezifischen Nutzen ist es die langfristige und weitreichende Perspektive des Verbundes, zur gesellschaftlichen Aufklärung und Unterstützung hin zu einer vitalen Bürgergesellschaft mit nachhaltigen Unternehmen und demokratischen Staaten beizutragen.

Unsere Überzeugung ist, daß die wesentlichen Zukunftstechnologien zur Bewältigung des 21. Jahrhunderts im Bereich der politischen und sozialen Innovationen liegen. Der Verbund versteht sich dabei als Vorkämpfer und Inkubator für eine tiefgehende prozedurale „Refolution“.

Kommentare sind geschlossen.