Projekte

Procedere befördert eine gelingende prozedurale Praxis in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Durch Theorieentwicklung, Praxisverständnis und Kompetenzvermittlung soll die Fülle an neuen, kooperativen Verfahren besser erschlossen werden. Unsere Projekte widmen sich darum …

  • der Entwicklung und Vermittlung des prozeduralen Wissens und Könnens  (Vermitteln)
  • dem Erforschen und Durchdringen der prozeduralen Hintergründe und Grundsätze (Verstehen)
  • dem Erfassen und Bemessen  von Rahmen und Bedingungen für’s gute Gelingen (Anwenden)
  • der Institutionalisierung und Verstetigung von guter Praxis (Verfestigen)
  • der Vernetzung und Verknüpfung von Anbietern und Anwendern, Auftraggebern und Beauftragten (Vernetzen)

Seite 2017 haben wir unseren Schwerpunkt auf das Befördern einer Lernenden Demokratie gesetzt. Unsere Projekte konzentrieren sich seitdem vor allem darauf, das Ideal einer Demokratie, die schneller lernt, als ihre Probleme bedrohlich werden, zu verbreiten und zu stärken. Dafür haben wir gemeinsam mit Democracy International die Akademie Lernende Demokratie gegründet, über die viele unserer Projekte laufen.

Auf folgende Typen von Projekten konzentrieren wir uns in unserer Arbeit:

  • Studien: Was ist Stand und Perspektive von prozeduraler Praxis?
  • Grundlagen: Welches prozedurale Wissen brauchen/haben wir?
  • Plattformen: Wie kann dieses Wissen vermittelt und verbreitet werden?
  • Labore: Was sind geeignete Formate, um sich über die prozedurale Theorie und Praxis auszutauschen und Verfahren weiterzuentwickeln?

Unsere beendeten sowie laufenden Projekte dieser vier Typen finden Sie in den verschiedenen Unterkapiteln. Außerdem erklären wir noch ein wenig genauer, was wir unter Lernender Demokratie verstehen

Schreibe einen Kommentar