Erste Schritte zum Toolpool

Basierend auf der einseitigen Profilierungsanleitung und Meta-Matching- Method ist eine Software zum Aufbau einer menügesteuerten, interaktiven Verfahrensdatenbank in Auftrag gegeben worden. Die Anwendungstruktur ist folgendermaßen gedacht:

Abb.: Struktur Toolpool

Ein Fall-/Auftraggeber setzt sich mit einem geschulten Verfahrensberater zusammen, um das optimale Verfahren zu suchen. Dazu analysieren und synthetisieren sie es anhand der 4 Phasen der Meta-Matching-Method und geben ihre Ergebnisse in eine Suchmaske ein. Basierend auf der Verfahrenstheorie ist vorher die Such-Engine (Hypertool) entwickelt und programmiert worden. Sie befindet sich auf einem Server auf dem ebenfalls die systematisierten Einzelverfahren (Toolpool) als auch die erarbeiteten Toolboxes lagern. Anhand der eingegebenen Daten sucht zum einen das Hypertool geeignete Einzelverfahren, die dann von Berater und Falleigentümer auf den Fall angepaßt werden können und verweist zum anderen auf bereits bestehende Toolboxes, die Erfahrungen, Referenzen und Kontakte vermitteln.

Folgend einige Screenshots von der Toolpool Software:

Wir halten Sie über diese Webseite weitergehend auf dem aktuellen Stand des Projekts.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Toolpool. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.