Workshop: Wege zur Lernenden Demokratie – Lehren und Impulse aus Organisationsentwicklung et al.

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Date(s) - 23 Mai 2017
2:30 PM - 6:00 PM

Ort
Progessives Zentrum

Kategorie
Kooperationen


Am 23. Mai wird das Grundgesetz 68 Jahre alt. So erfolgreich die Demokratie der Bundesrepublik seit ihrer Gründung war, so nötig ist es, ihre Prozesse und Strukturen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein Konzept, das Wandel als positiv und als kontinuierlich begreift, ist das Konzept der Lernenden Demokratie. Gemeint ist damit, dass alle demokratischen Institutionen die permanente Adaption zu ihrer Umwelt als positive Kernaufgabe verstehen.

Der Workshop am 23. Mai befasst sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Lernenden Demokratie: Wo können Unternehmen und ihre Transformationserfahrungen Inspiration sein für demokratische Institutionen? Welche Innovationsideen gibt es? Was gibt es bisher für Erfahrungswerte damit?

In das Konzept der Lernenden Demokratie führt Raban Daniel Fuhrmann vom Procedere Verbund. Anschließend stimmen vier Impulse aus der Praxisperspektive in den Workshop ein:

  • Lernende Demokratie aus Sicht von Unternehmen: Ruth Beilharz, Organisationsentwicklerin
  • Lernende Demokratie aus Sicht von Parteien: Regina Michalik, Supervisorin und Organisations-beraterin interchange und conBrio, Visiting Fellow Parteireformprojekt des Progressiven Zentrums
  • Lernende Demokratie aus Sicht von Regierungsorganisationen: Johannes Bohnen, Respublica e.V.
  • Lernende Demokratie aus Sicht von Verwaltung: Dr. Arne Pautsch, Verwaltungshochschule Ludwigsburg

Im Workshop selbst wird zu den Bereichen Regierung, Verwaltung, Partei und Parlament gearbeitet. Ziel des co-kreativen Formats ist es, aus verschiedensten Perspektiven Ansatzpunkte und Thesen auszutauschen und gemeinsam konkrete Innovationsideen und Implementierungsstrategien zu entwickeln.

Moderiert wird der Workshop von Hanno Burmester, Policy Fellow im Progressiven Zentrum.

Die Diskussion fließt auch in einen anschließenden öffentlichen Roundtable ein, der von 18:30 bis 20:30 Uhr im Progressiven Zentrum stattfinden wird.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stefan Landt stefan.landt@progressives-zentrum.org.

Für die Veranstalter:
Laura-Kristine Krause, Dr. Raban Daniel Fuhrmann und Daniel Schily

Programm als PDF: 170509_Einladung_Workshop_23.05.17_final

Anmeldung  hier

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Progressiven Zentrum, dem Procedere Verbund und Democracy International. Der Workshop ist Teil des Democracy Labs des Progressiven Zentrums, das Raum für Arbeit zu demokratischen Innovationen bietet und Projekte mit einer Vielzahl an Trägern (u.a. dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) durchführt.

Das Progressive Zentrum ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Think Tank mit Sitz in Berlin. Mit dem Democracy Lab bietet Das Progressive Zentrum eine Plattform, die zahlreiche lösungsorientierte Projekte zum Thema demokratische Innovation unter einem Dach vereint.
www.progressives-zentrum.org

Procedere ist ein kollegialer Verbund für prozedurale Praxis in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Er vereint Praktiker und Forscher der Demokratie- und Organisations­entwic­klung und widmet sich seit 2005 der Entwicklung und Vermittlung prozeduraler Kompetenz zur Gestaltung partizipativer Prozesse.
www.procedere.org

Democracy International ist ein international operierender Think-Tank für Demokratieentwicklung, mit dem Ziel direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung auf allen politischen Ebenen zu stärken.
www.democracy-international.org

Kommentare sind geschlossen.