Kooperation: Entscheiden 4.0 plus – Wie entscheiden in der Digitalisierung?

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Date(s) - 2 Jul 2019
2:00 PM - 6:00 PM

Ort
Lilienberg Unternehmerforum

Kategorie
Kooperationen


Eine Kooperation der Stiftung Lilienberg und Ethics First.

Wie wird die Digitalisierung das Entscheiden in Wirtschaft und Politik verändern und welches sind angemessene Strategien dazu?Die Basis von Führen und Leiten in Politik und Unternehmen ist das Treffen und Verantworten von Entscheidungen mit oft weitreichenden Folgen unter Ungewissheit und (Selbst-)Zweifeln. Die Digitalisierung erleichtert dies nicht gerade: Einerseits stehen uns viel mehr Informationen zur Verfügung, andererseits ist deren Wert und Glaubwürdigkeit oft problematisch und neigt zur Blasenbildung und Mangel an Selbstreflexion und umfassender Abwägung.
Zudem ist die Menge an Medien und Kanälen, durch welche diese Kommunikations- und Informationsflut über 24 Stunden auf einen hereinbricht, schlicht und einfach rein zeitlich nicht mehr zu überblicken und handzuhaben. Jedes Delegieren und Vertrauen auf bestimmte Foren und Plattformen, Dienste und Controllingsysteme (wie SAP) ist mit Risiken und Ausblendungen verbunden.
Wie können und sollen wir unter dem Einsatz von digitalen Assistenz-systemen (Künstliche Intelligenz) unsere Entscheidungen im Unternehmen, in Politik und Verwaltung, aber auch persönlich in unserem eigenen Leben, besser treffen? Dieser grundlegenden Führungsfrage werden wir theoretisch und praktisch, auf Unternehmens- und Politik-Kontexte bezogen, nachgehen.

Unter der Leitfrage «Schweiz 4.0 plus – Welche Perspektiven und Folgerungen stellen sich für die Schweiz aus der Digitalisierung?» untersuchen wir in diversen Anlässen die Implikationen und Konsequenzen von Innovationen 4.0. unter anderem aus Sicht von Führung 4.0+, Sozialwesen 4.0+, Kirche 4.0+, Staat 4.0+ um daraus Handlungsempfehlungen für Unternehmer und Gesellschaft abzuleiten. Insbesondere der Frage nach einer proaktiv ansetzenden digitalen Führungs- und Ordnungspolitik kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.
Zugespitzt gesagt: eine von Technik 4.0 geprägte Gesellschaft, braucht eine vorausgestaltende Politik 5.0. Politik muss lernen, einen Schritt schneller zu sein, als die diversen Megatrends die unsere Welt und Heimat, Selbst und Gesellschaft verändern.

Moderation von Dr. Raban D. Fuhrmann, Jan Thomas Otte und Prof. Dr. Andreas Jungherr als Referenten.

Weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie hier.
Den Flyer als PDF finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.