Informelle Bürgerbeteiligung – Kooperation statt informieren!

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Date(s) - 10 Jul 2014
9:30 AM - 4:30 PM

Ort
Kongress und Tagungszentrum Filderhalle

Kategorie


Partizipation ist mehr als Information – es geht Kooperation!
Es geht um die Co-Produktion von Stadt.
Im Bereich der Stadtplanung reichen die formellen Instrumente der Bürgerbeteiligung nach dem Baugesetzbuch allein nicht immer aus. Insbesondere informelle Beteiligungsinstrumente bieten neue Möglichkeiten. Doch gerade bei der Fülle an neuen Beteiligungsverfahren stellt sich die Frage, wann welches wie einsetzen? Es gilt, das richtige Verfahren für den jeweiligen Beteiligungsprozess anzuwenden.
In diesem Praxisseminar wollen wir Ihnen einen schnellen und hilfreichen Überblick vermitteln, welches die wichtigsten Beteiligungsverfahren bei Planungsprozessen sind, und woran Sie erkennen können, welches davon für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.
Dies wird zum einen am Beispiel der Stadt Augsburg durch den Leiter des Büros für Nachhaltigkeit, Herrn Dr. Norbert Stamm, illustriert als auch an Fällen aus dem Teilnehmerkreis unter Anleitung des Beteiligungsexperten Dr.Raban Daniel Fuhrmann.
Denn wichtig ist uns, dass Sie danach Kompetenzen erworben haben und mit
einem Mehrwert aus dem Seminar gehen.


Ziele des Seminars:
• Professionalisierung von Beteiligungsverfahren
• Effizienz und Effektivität von Beteiligungsverfahren
• Legitimation im Prozess
• Akzeptanz für Partizipation (Kostenreduzierung)


 

Ihre An- oder Abmeldungen erbitten wir schriftlich per Post, Fax oder E-Mail an den vhw e.V., Zentrale Seminarverwaltung, Fritschestr. 27/28, 10585 Berlin, Fax: 030 390473-690, seminare@vhw.de oder buchen Sie im Internet unter www.vhw.de. (295,00 € für Mitglieder des vhw, 355,00 € für Nichtmitglieder, incl. Verpflegung & Unterlagen)

 

Kommentare sind geschlossen.